2017 EFH Kirchrain 28a+b

 

In 2017 Neubau EFH Kirchrain 28ab veröffentlicht | Kommentare geschlossen

2016 Neubau Biogasanlage Murimoos

In 2016 Neubau Biogasanlage Murimoos veröffentlicht | Kommentare geschlossen

2016 Neubau REFH Kirchrain

Die Häuser des Projekts Kirchrain zeichnen sich aus durch
– Zeitgemässe moderne Architektur
– Grosses Platz- und Raumangebot inkl. Nebenräume
Natürliche Umgebung  – mit Wald, Dorfbach und Weitsicht
Steuergünstige Wohngemeinde  – Steuerfuss 68% (ab 2017)
Minergie A –  zukunftsweisendes Energiekonzept mit hohem Komfort
Photovoltaikanlage  –  5.04 kWp oder ca. 4’680 kWh
Erdsondenwärmepumpe mit 170m Erdsonde
Freecooling – kühlen im Sommer
Komfortlüftung – frische Luft im ganzen Haus
Qualität der Gebäudehülle – Blowerdoor Test

 

 

 

 

 

In 2016 Neubau EFH Kirchrain 30abc veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Energieeffizienz

Wärmebrückenfreie Fassadenunterkonstruktion „Wagner Phoenix“

 

Aspekte von energieeffizientem Bauen
Minergie A –  zukunftsweisendes Energiekonzept mit hohem Komfort
Erdsondenwärmepumpe – hohe Effizienz mit Zusatznutzen
Freecooling – kühlen im Sommer
Komfortlüftung – frische Luft im ganzen Haus

 

Minergie Plakette von Haus A1

Minergie Plakette von Haus A1

Seit 2011 gibt es den Pionierstandard Minergie-A. Der zentrale Punkt: Ein Minergie-A-Haus hat in der Energiebilanz mindestens eine schwarze Null. Das bedeutet, dass der Aufwand für Raumwärme, Wassererwärmung und Lufterneuerung, allenfalls auch für Klimatisierung, im Jahresmittel vollständig durch erneuerbare Energien gedeckt wird. Also durch Sonnenenergie und Biomasse, durch Erdwärme und Wärme aus der Aussenluft. Typische Minergie-A-Häuser kombinieren Anlagen zur Nutzung dieser Energien, zum Beispiel Wärmepumpen und Solarzellen oder Sonnenkollektoren und Holzheizungen. Der Gestaltungsfreiheit sind wenig Grenzen gesetzt, der Minergie-A-Standard ist auch mit einer moderaten Wärmedämmung möglich, wie diese beim Minergie-Basisstandard gefordert wird. In ein Minergie-A-Haus gehört zudem eine energieeffiziente Ausrüstung mit Geräten und Leuchten. Entsprechend fordert der Baustandard beste Haushaltgeräte sowie beste Leuchten. Bei Minergie A wird zudem die Graue Energie einbezogen, die bei Erstellung und Rückbau des Gebäudes angefallen ist. Berechnet über die ganze Lebensdauer des Gebäudes darf die Graue Energie 50 kWh/m2a nicht überschreiten. Die Luftdichtheit der Gebäudehülle wird bei jedem Minergie-A-Gebäude geprüft; der sommerliche Wärmeschutz wird – wie bei den übrigen Minergie-Standards – sorgfältig beurteilt und nachgewiesen.
Weitere Informationen zum Baustandard Minergie-A finden Sie im Minergie-A Nutzungsreglement oder in unseren Publikationen.
Quelle obiger Artikel, Schema und Tabelle unten:  Verein Minergie 

 

minergie-graphik

 

matrix_d

 

In 2016 Neubau EFH Kirchrain 30abc veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Erdsondenwärmepumpe

150806_erdsonden_02

Erdsonden Wärmepumpe

Bei der Erdsondenwärmepumpe wird die erforderliche Energie dem an die Ersonde angrenzenden Boden entnommen.
Gegenüber der Luft-Wasser Wärmepumpe (deutlich günstiger) hat die Erdsonden Wärmepumpe gewichtige Vorteile.
Diese sind unter anderen:
– Jahresarbeitszahl (JAZ) bis zu 6.0  -> 1 kW Elektro -> 6 kW Wärme
– Möglichkeit Freecooling (Massespeicher Boden)
– Lautloser Betrieb (nahezu)

In 2016 Neubau EFH Kirchrain 30abc veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Freecooling – Kühlen im Sommer

hb

Freecooling sorgt in der warmen Jahreszeit für ein behagliches Raumklima
Das System leitet überschüssige Raumwärme ins Erdreich ab.
Voraussetzung für ein Freecooling ist ein Massespeicher.
Bei der Erdsondenwärmepumpe wird die überschüssige Wärme ins Erdreich abgeleitet.

In 2016 Neubau EFH Kirchrain 30abc veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Kontrollierte Raumlüftung

Komfortlüftung Zehnder ComfoAir 350e (mit Enthalpietauscher)

Komfortlüftung Zehnder ComfoAir 350e (mit Enthalpietauscher)

 

Die kontrollierte Raumlüftung auch Komfortlüftung genannt sorgt für die stete Zufuhr von Frischluft und die Abfuhr der verbrauchten Luft.
Dabei wird der verbrauchten Luft Wärme und Feuchtigkeit entzogen und der Zuluft beigefügt.

Die Vorteile sind folgende:

– Stets frische Raumluft
– Einsparungen bei der Heizenergie
– Weniger allergene Pollen im Innenraum (F7 Aussenluftfilter)
– Höhere relative Raumluftfeuchtewerte (Enthalpietauscher)
– Passiver Einbruchschutz (geschlossene Fenster)

Link: Zehnder ComfoAir 350

 

In 2016 Neubau EFH Kirchrain 30abc veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Kirchrain Umgebung

Die Häuser am Kirchrain befinden sich in einer ruhigen und schönen Umgebung.

  • Südlich    -> Weg mit privater Aussentreppe zu Dorfbach und Wald
  • Östlich    -> Friedhof.
  • Westlich ->  Weitsicht auf Homberg
  • Nördlich ->  Zufahrt Kirchrain (Nebenstrasse)
In 2016 Neubau EFH Kirchrain 30abc veröffentlicht | Kommentare geschlossen

2015 Badumbau EFH PC

In 2015 Umbau Bad EFH PC veröffentlicht | Kommentare geschlossen

2009 Neubau Gärtnerhaus 2

 

In 2009 Neubau Gärtnerhaus 2 veröffentlicht | Kommentare geschlossen
  •