Thema Erdsonden Wärmepumpe mit Freecooling

Wirkungsgrad
Bei modernen Anlagen und guter Auslegung kann eine Jahresarbeitszahl (JAZ) von bis zu 6 erreicht werden.
Das bedeutet, dass pro Kilowatt elektrische Leistung 6 Kilowatt Heizleistung generiert werden können.
Voraussetzung für den effizienten Betrieb sind eine hochwertige Gebäudehülle, dicht verlegte Bodenheizung und tiefe Vorlauftemperaturen.

Komfort im Sommer – Freecooling
Die Erdsonde verfügt systembedingt über einen Massespeicher (Erdreich). Dieser kann im Sommer zu Kühlzwecken genutzt werden:
Dabei wird die überschüssige Wärme der Wohnräume ins Erdreich abgeleitet.
Gegenüber der Luft-Wasser Wärmepumpe, die ähnlich einem Kühlschrank mit erheblichem Energieverbrauch funktioniert (Aktivkühlung), werden bei der Erdsonde nur die beiden Zirkulationspumpen von Erdsonde und Verteilkreislauf betrieben (Passivkühlung).

Cool !

Emissionen
Bei der Erdsondenwärmepumpe entfallen die oft störenden Ventilatorgeräusche der Luft-Wasser Wärmepumpen.

Preis / Wirtschaftlichkeit
Die Erdsonden Wärmepumpe ist gegenüber der Luft-Wasser Wärmepumpe bei den Betriebskosten und dem Komfort im Vorteil. In der Anschaffung ist sie teurer.

Dieser Beitrag wurde in 9_Fachbeiträge veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.
  •